Zertifizierungen

Qualitätsmanagementsystem
DIN EN ISO 9001:2015

Unsere Prozesse für die Geltungsbereiche Planung, Projektierung, Abnahme von Gebäuden und Anlagen der technsichen Gebäudeausrüstung sind zertifiziert.



Fachfirma für Brandmeldeanlagen
DIN 14675:2012-04

Unsere Fertigkeiten und Kompetenzen im Bereich Brandmeldeanlagen wurde in einem Audit bestätigt und durch die Norm DIN 14675:2012-04 zertifiziert.

Fachfirma für Sprachalarmanlagen
DIN 14675:2012-04

Auch unsere Fertigkeiten und Kompetenzen auf dem Sektor Sprachalarmanlagen in den Bereichen Planung und Projektierung sind zertifiziert.

BAFA Registrierung für Energieaudits
EDL-AN 201254

Nicht-KMU mit einer Jahres­bilanz­summe bis zu 34 Mio. € sind ver­pflichtet, ein Energie­management nach DIN ISO 50001 einzuführen oder Energie­audits nach EN 16247 durchführen zu lassen. Wir sind befugt, diese Audits durch­zuführen. Mehr erfahren…



BAFA Berater „Energieberatung im Mittelstand“ EBM-AN 201254

Energie­beratungen durch dafür qualifizierte BAFA-­Berater ermöglichen kleinen und mittel­ständischen Unternehmen die Befugnis, verschiedene Förder­mittel und Kredite für verschiedene energie­technische Maßnahmen zu beantragen.  Mehr erfahren…

BAFA Registrierung für Energieaudits
EDW-AN 201254

Energie­beratungen, Sanierungs­konzepte und Maß­nahmen­kataloge für öffentl. Ein­richtungen (z.B. Schulen, Sport­hallen) durch dafür qualifizierte BAFA Energie­berater werden mit bis zu 80% der jähr­lichen Beratungs­kosten gefördert. Mehr erfahren…

Wir sind außerdem gelistet bei:

Die Energie­effizienz-­Expertenliste ist eine Initiative der BAFA, KfW-­Banken und der DENA. Zur Eintragung als Energie­effizienz-­Experte muss eine Viel­zahl an Grund- und Zusatz­qualifikationen erbracht werden. Um fort­während eingetragen zu bleiben, sind Nachweise über regelmäßige Fort­bildungen erforderlich. Die Fertig­keiten eingetragener Energie­effizient-­Experten werden auch in der Praxis stich­probenhaft überprüft. Die Eintragung ist somit ein Qualitäts­nachweis unserer Fertigkeiten und erbrachten Leistung. Mehr erfahren…

Die Beauftragung von nach § 21 EnEV „aus­stellungs­­berechtigten Personen für Nicht­wohn­gebäude“ oder qualifizierten Experten für Energie­effizienz aus der Energie­effizienz-­Experten­liste für Förder­­programme des Bundes ist eine Grund­voraussetzung zur Antrag­stellung zins­günstiger, lang­fristiger Finanzierungen. Neubauten, Erst­erwerb und Sanierungen von gewerblich genutzten Nicht­wohngebäuden ein­schließ­lich der Umsetzung von Einzel­maßnahmen zur Verbesserung der Energie­effizienz profitieren im Rahmen des „CO2-Gebäude­sanierungs­programms“ des Bundes. Hierbei werden bis zu 100% der Investitions­kosten und bis zu maximal 25 Mio. € (Maximal­grenze) pro Vorhaben bewilligt. Mehr erfahren…

Die Eintragung beim Bundes­amt für Wirt­schaft und Ausfuhr­kontrolle als Berater ermöglicht unseren Kunden Zugang zu einer Viel­zahl an verschiedenen Förderungen und Krediten. Egal ob Kommune/­öffentliche Einrichtung, klein- oder mittel­ständisches Unternehmen oder Groß­konzern. Mehr erfahren…

Die Wissenschaftlich-­Technische Arbeits­gemeinschaft für Bauwerks­erhaltung und Denk­mal­pflege GmbH hat sich ganz der energie­effizienten Erneuerung von denkmal­geschützten Bau­werken verschrieben. Die Anerkennung als sach­verständiger Energie­berater für Bau­denkmale und besonders erhaltens­werte Bau­substanz setzt neben dem Nachweis ent­sprechender fachlicher Kompetenzen auch die lange Erfahrung im Umgang mit denkmal­geschützten Gebäuden, Fähig­keiten Bau­schäden und Mängel zu erkennen, Kenntnis der Normen, Richt­linien und Förder­programme wie auch Kennt­nisse bei der Kommunikation mit den Behörden voraus. Mehr erfahren…

Wir sind Mitglied bei:

Der Bundes­verband der Gebäude­energieberater Ingenieure Handwerker e.V. ist eine bundes­weite Interessen­vertretung und als anhörungs­berechtigter Verband über­regional auch an der Aus­arbeitung von Gesetzen und Förder­programmen beteiligt. Zudem unterstützt der GIH durch sein Netz­werk aus Energie­beratern, Ingenieuren und Hand­werkern einen regen Kommunikations­fluss und Aus­tausch von Informationen, Neuerungen und setzt Standards in der Energie­beratung. Mehr erfahren…

Die Deutsche Energie-Agentur, kurz DENA, ist das Kompetenz­zentrum für Energie­effizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energie­systeme. Sie entwickelt Lösungen, realisiert Projekte und wirkt beratend in der Politik und trägt somit zum Erreichen energie- und klima­politischer Ziele bei. Mehr erfahren…

Der Bundes­verband Alt­bausanierung e.V. ist ein Verband aus, unter anderem, Architekten, Fach­ingenieuren, Sach­verständigen und Forschungs­einrichtungen – mit dem Ziel, Kompetenzen, Wissen und Projekte im Bereich energie­effizienter Altbau- und Denkmal­sanierung zu bündeln. Bauen im Bestand ist eine ganz­heitliche Auf­gabe mit An­sprüchen an Qualität, Wirtschaftlich­keit, Ökologie, Kultur sowie sozialer Integrität. Mit beispiel­haften Modell­lösungen setzt BAKA zukunfts­fähige Standards. Mehr erfahren…

Das Deutsche Energieberater-Netzwerk (DEN) e.V. wurde 2002 von Ingenieuren, Architekten und Technikern gegründet, die als Energieberater bundesweit tätig sind und den Wunsch nach einer neutralen und wirtschaftlich unabhängigen Energieberatung äußern. Von ehemals 47 Gründungsmitgliedern wuchs das DEN bis heute auf über 700 Mitglieder an. Das Motto „Von der Praxis für die Praxis“ dient dem DEN bis heute als Leitfaden für seine Arbeit. Eine Energieberatung umfasst Beratungs- und Planungsdienstleistungen zum energiesparenden Bauen und Modernisieren von Gebäuden. Ziele des DEN sind eine umfassende Stärkung und die Sicherung und Verbesserung der Beratungsqualität in der Energieberatung. Außerdem verschafft der Verein den Energieberatern auch bundesweit politisches Gehör. Um bei DEN Mitglied zu sein, müssen nicht nur Qualifikationen nachgewiesen werden, Mitglieder sind auch verpflichtet, keine anderen finanzielle Vorteile in Anspruch zu nehmen, als das vereinbarte Honorar als Berater. So wird die objektive und unabhängige Beratung gesichert. Mehr erfahren…